top of page
  • Harry Schmidt

Drei Räder haben super gebremst


Manchmal geht der Start in die Saison leider schief. Eigentlich ist es ja üblich, dass Young und Oldtimer von November bis März ihren „Winterschlaf“ halten. Dazu gehört eine bestimmte Herangehensweise und genaue Planung. Vor der Winter gilt die Inspektion von Motor und Getriebe. Also wechseln wir alle nötigen Betriebsstoffe und stellen in diesem Fall das Ventilspiel nach Herstellervorgaben ein. Da nun die ersten Sonnenstrahlen nicht nur unser Firmenjubiläum am ersten April ankündigten, galt es die Schönheiten zu erwecken. Jetzt brauchen wir noch vom TÜV das Siegel, für eine tolle Session. Bedauerlicherweise wollte die Bremse hinten links nicht erwachen und verweigerte jede Teilnahme an irgendwelchen Bremsmanövern. Zurück in der Werkstatt wurde die besondere Trommelbremse aus dem Jahre 1962 komplett zerlegt.


Sprachlos bin ich selten, aber hier war es so. Die Scheibe, die auf der einen Seite fehlte, wurde auf der anderen gefunden, undichte Zylinder die mit Rost und Dreck überzogen waren und schlussendlich ein „Provisorium“ ließen mich nicht schlecht staunen.


Gott sei Dank war nach Reinigung, Austausch der Radzylinder, Instandsetzung von Belägen und Trommeln und dem fachgerechten Zusammenbau auch diese Problematik beseitigt. Zu beachten ist, dass Trommel und Beläge bei Mercedes einen Kleinwagen gekostet hätten. Dies zu vermeiden spielte hier natürlich eine wichtige Rolle! Nach einem erneuten Besuch bei dem sichtlich begeistertem Team des DEKRA Stützpunkt unseres Vertrauens, kann nun auch der Besitzer die neue Saison in Angriff nehmen und wieder zahlreiche tolle Momente mit diesem Meisterwerk automobiler Kunst erleben.


Comments


bottom of page